Der Grosse César — Ein Abend im Ritz / Abendkritik Andreas Augustin

Der Grosse César — Ein Abend im Ritz / Abendkritik

( words)

RITZ KRITIK

Einerseits zum 100. Jubiläum des großen Cäsar Ritz (er starb am 26. Oktober 1918) und anläßlich der Anwesenheit von gut 100 Exponaten aus dem Hotel Ritz in Paris, luden The Friends of The Most Famous Hotels in the World zu einer privaten Leseshow. So präsentierte am 22. März Andreas Augustin im Ambiente des Hotel Ritz Paris, eingebettet in Ausstellungsstück der Pariser Hotelikone, "Der Grosse César, ein Abend im Ritz". Zu Gast beim Auktionshaus Artcurial am Wiener Rudolfsplatz erlebte ein erlesenes Publikum exklusiv 90 Minuten "Ohrenkino auf der Trommelfellleinwand".

Marius Zernatto als ambitionierter, unternehmungslustiger und vor allem junger César Ritz, eingebettet in die Wintergartenatmosphäre des Hotel Ritz in Paris, vor gebanntem Publikum.


Feedback*

Ein wunderbaren Abend. Un miracle! Wir tauchten ein ins 19. Jahrhundert und waren doch im Jetzt. Die Geschichte und Erfolge von César Ritz (1850 – 1918), vom Schweizer Bergbauernbub zum Freund der Könige, berichtete Andreas Augustin faszinierend und kurzweilig. Augustin erzählte ganz locker und doch spürte man welch enorm großes Suchen, Stöbern, Forschen und Finden dahinter steckte. Zusammen mit den hervorragenden Lisa Sigismondi und Marius Zernatto zog er die Zuhörer in den Wintergarten des Ritz und in die Jahre um 1900. Es war schade dass dieses Erlebnis nur wenigen und nicht Hundertschaften vergönnt war.

Ralf B.


Außergewöhnlicher Abend, — die Ritzsche Story in eine Art Dramolett zu verpacken fanden wir großartig, die drei Schausteller konnten dem hohen Niveau des Drehbuchs absolut gerecht werden, man kann durchaus sagen, sie waren perfekt gewählt.

Martin C.


"Meinst Du, es wäre besser gewesen, wenn ich General von Kluck einen Platz gegeben hätte. ...
 ... nun ist er unser Gegner. Er marschiert auf das Ritz los mit der ganzen Deutschen Armee."  .... 
Marie Ritz in einem Brief an César, 1914

 

Augustins brillantes Konzept  in Wien im Originalambiente des Ritz Paris mit umwerfend gestalteter Show zu unterhalten, dürfen Sie nicht versäumen.

So ein Einblick in das Leben eines berühmten Mannes und seiner Familie sitzend im und umgeben vom Mobiliar des alten Hotels, dargeboten von jungen Schauspielern, begleitet von Harfenmusik und inszeniert vom Autor des Texts, der auch selbst die Rolle des alten César Ritz spielt, eröffnet den Zuschauern lebendige Eindrücke aus einer Epoche und in Schicksale wie es kaum besser vorstellbar ist.

"Nur" Sehr gut, weil es mir manchmal zu langsam ging. 

Thomas S.E.


Bezaubernd:  Lisa Sigismondi als Schwester Lisa des Sanatoriums in Küssnacht, zwischen Schweizer Dialekt und elegantem Hochdeutsch, wenn sie dem alten César Ritz die Briefe seiner Frau Maria vorliest. Magdalena Mikesch sorgt an der Harfe, einem Originaleinrichtungsgegenstand des Ritz Paris, für perfektes Zwischenspiel.


Bewertung: Ausgezeichnet

DER RITZ und DAS RITZ. DIE KULISSE IST ORIGINALSCHAUPLATZ

Der Schriftsteller Andreas Augustin stellte bei seiner szenischen Lesung in der Wiener Niederlassung des Pariser Auktionshauses ARTCURIAL den "großen" César Ritz vor. Eine Biografie des weltberühmten Hoteliers "Ritz", dessen Name versachlicht zum Hotelnamen "das Ritz" mutierte, ist unter Augustins Feder im Entstehen. Ein erlesenes Publikum - wie war das Zulassungsverfahren? - durfte den Interpreten Marius Zernatto, Lisa Sigismondi und Autor Andreas Augustin, musikalisch auf der Harfe (ein Auktionsstück) von Magdalena Mikesch begleitet,  am 22. März 2018 ihre natürlich (!) ungeteilte Aufmerksamkeit schenken. "Ritz" alt und "Ritz" jung ist nun geistiger Besitz von etwa 40 Leuten. Möge das Buch, wenn es erschienen ist, einen um ein Vielfaches größeren Lesekreis erreichen. Freilich, die Zeitreise zurück zu weit vergangenen Hotel-Glanzzeiten konnte nur das Publikum der szenischen Lesung erleben: der seltene Fall war eingetreten, dass Kulisse, also fake, und Originalschauplatz identisch sind, weil ausgeschiedene Teppiche, Kleinmöbel, Tapisserien, Gemälde und Großskulpturen aus dem Pariser "Ritz" die zum Greifen nahe Ausstattung des Aufführungsortes war - also ein Ohren- wie auch Augenschmaus gleichermaßen!

Heide St.


Jetzt erinnere ich mich, ... ich stand in der Lobby ... um mich herum drehte sich alles, alle hatten nur ihre eigene Situation und Destination im Sinn. Niemand dachte an den armen Prince of Wales. Edward. Prince Bertie. Wie ging es ihm wohl?

„Eine großartige Reise mit Cesar Ritz – vom Bauernhof zum Hotelimperium“. 

„Wir sehen nun das Original-Interieur des Ritz Paris, das uns hier umgibt, in anderem Licht – es ist buchstäblich lebendig geworden.“

Schon das Eintreten in den mit Original-Interieur des Ritz Paris ausgestatteten Wintergarten und Barbereich versetzt uns in eine andere Zeit. Man spürt förmlich die Geschichte und Geschichten die diese Dinge erzählen könnten. Glücklicherweise haben wir mit Andreas, Lisa und Marius drei hervorragende Übersetzer und sie nehmen uns mit auf die abenteuerliche Lebensreise des großen Cesar Ritz. Mit unglaublich viel Gefühl und Ausdruckskraft vorgetragen, folgen wir dem Bauernbub aus der Zentralschweiz über seine Hotelstationen Luzern, Monaco, St. Petersburg, London und natürlich Paris bis nach Küssnacht, wo sich sein Lebenskreis vor genau 100 Jahren schließt. Harfenklänge an genau den richtigen Stellen erlauben dem Gehörten einen Nachklang im Inneren. Es gelingt den Dreien uns förmlich in eine Zeit zurückzuversetzen, in der wir uns plötzlich zwischen Society und Hochadel aus Frankreich, Großbritannien, Russland und Deutschland wiederfinden. Der Ausbruch des Krieges ändert auch hier vieles abrupt. Cesar muss gehen, seine Frau Marie macht weiter und so gibt es das Ritz, die geliebte Tochter der beiden, auch heute noch. Andreas und Carola Augustin haben sehr detailreich recherchiert und diese Geschichte mit Worten lebendig gemacht. Für uns bleibt der Nachklang eines wundervollen Abends.

Reinhard F.

The moment as  we entered the winter garden, which was elegantly decorated with the original interior from Ritz Paris, we have been brought back to a different time when the story of the Great Cesar began. Through the excellent writings from Andreas Augustin, an author of over 50 books about diverse grand hotels all over the world and the breathtaking performance of the three actors: Marius as young Cesar Ritz, Andreas as old Cesar and Lisa, we have vividly followed the adventurous life journey of the great Cesar Ritz, from a farmer boy in Central Switzerland over Luzern, Monaco, St. Petersburg, London and Paris all the way to Küssnacht, where his life circle ended exactly 100 years ago. Little pauses through harp music was a neat arrangement, which allowed the audience to resonate inside. The 3 artists successfully managed to put us back into a time when we suddenly found ourselves between High Society and aristocracy from France, Great Britain, Russia and Germany. World War I was a great caesura also for the Ritz in Paris. Cesar passed but his wife Marie has carried on and so The Ritz – the beloved daughter of the two - survived until today. Andreas and Carola Augustin have read up very rich in detail and formed a spirited story. For us it was a wonderful evening in The Ritz Paris.

 

Julie Z.


"Ich habe gerne Kühe gehütet bei uns in Niederwald. Da hatte ich Zeit für mich selbst. Ich lag auf der Wiese und habe den Wolken nachgeschaut. Sie zogen von Osten, vom Rhonegletscher, nach Westen, zum großen Genfer See, wo die Rhone hineinfloss. Der Dorflehrer hat uns erzählt, dass die Rhone 11 Jahre benötigt, um den See zu durchqueren. Am anderen Ende fließt sie wieder hinaus. Es endete also nicht dort, wo der Fluss endete. Es gab ein Weiter, ein Hinaus aus alledem."

Andreas Augustin, der Autor, las selbst die Rolle des César Ritz, der in einem Sanatorium in Küssnacht, zusehends geistig umnachtet, in einer fernen Welt lebend, mit Erinnerungen an sein Leben zwischen Stolz, Selbstreflektion und Wahnsinn schwankt.

Bewertung: Ausgezeichnet

Die  persönliche Geschichte des Herrn Ritz , seiner Visionen und deren konsequente Umsetzung in Form seiner Hotels war ungemein spannend, kurzweilig, historisch interessant und durch die Form der Darbietung, die Einbeziehung der Schauspieler und die musikalische Verstärkung der Eindrücke ein bleibendes und einzigartiges Erlebnis. Diese Darbietung verdient ein großes Publikum!

Christian Sch.


NOSTALGIE ABEND IM RITZ

Bewertung: Ausgezeichnet

Ein wirklich inspirierender Abend! Es war super und man fühlte sich total in die Zeit versetzt!

Olivia S.


Ich komme gerade aus Budapest, wo diese ungarische Gesellschaft das neue Ritz eröffnet. ... 
.... Sie haben keine Ahnung wie ein Luxushotel aussehen muss. Kein Gefühl. 
... Sie würden gerne „Ritz“ heißen, aber sie haben keine Ahnung, was es bedeutet, „Ritz“ zu sein.

Ad 1)  *****
Ad 2) Niemals hätte ich gedacht, dass Ohrenkino zu einem so unterhaltsamen Ohrenschmaus gelangen kann!

Dorit H.


Lisa Sigismondi liest die Schwester Lisa, Andreas Augustin den "Alten Ritz".


1) ausgezeichnet

2) die Leseshow: ein Highlight, eine Freude, dabei gewesen zu sein.

Gratulation!

Renate L.


Es war wirklich ein Vergnügen, hat uns sehr Spaß bereitet. Wir fanden den Rahmen in den Möbeln des RITZ sehr charmant.

Eine Reise in die Welt des Cesar Ritz.

Anthony F. G.


Herzliche Gratulation zu einem gelungenen und historisch spannenden Abend!

Gobert S.


Marius Zernatto Andreas Augustin Lisa Sigismondi

Der Grosse César - Ein Abend im Ritz
Szenische Lesung von Andreas Augustin
Der junge César: Marius Zernatto
Der alte César: Andreas Augustin
Schwester Lisa: Lisa Sigismondi
An der Harfe: Magdalena Mikesch
Szenische Beratung: Tobias Schilling
Setting: Theresa Bienenstein - Bienenstein Concepts
Ort: ARTCURIAL — An der Bar und im exotischen Wintergarten des Ritz

Wie kam es dazu?

2012 hat das berühmte Hotel Ritz am Place Vendôme in Paris seine Pforten geschlossen, um 2016 in neuem Glanz zu erstrahlen. Das Interieur wurde gelagert und großteils ersetzt. Nun geraten davon 10.000 Gegenstände in über 3.500 Lots in Paris zum Verkauf. Vor dieser Auktion des Jahrhunderts präsentiert das Pariser Auktionshaus ARTCURIAL in seiner Wiener Niederlassung eine Auswahl jener Stücke, die unter den Hammer kommen. 

Bei ARTCURIAL Wien entstand nach einem Konzept der international erfolgreichen Innenarchitektin Theresa Bienenstein eine intime Bar und ein exotischer Wintergarten in klassischer Ritz Atmosphäre, dekoriert mit zahlreichen Exponaten der Auktion. In diesem einzigartigen Ambiente spielt Andreas Augustins Leseshow, die multimedial in die Welt des großen César Ritz und seines Hotels entführt.

Famous Hotels Vizepräsidentin Mag. Carola Augustin (oben) begrüßte die Gäste.

Hausherrin und ARTCURIAL Österreich Chefin Mag. Caroline Messensee (unten) hieß im von Theresa Bienenstein gestalteten Setting des Hotel Ritz in Paris willkommen.

Setting: Theresa Bienenstein - Bienenstein Concepts
Ort: ARTCURIAL Wien — "An der Bar und im exotischen Wintergarten des Ritz"


* Am nächsten Tag wurde das Publikum per Email befragt: 
1. Wäre die Leseshow ein Hotel gewesen, wie wäre Ihre Bewertung?
Und: Wären Sie der Kulturkritker, wie wäre der Titel und die letzte Zeile Ihrer Kritik (Sie können auch gerne mehr schreiben)?

Fotos: Tobias Schilling


Book Now

Booking.com

Most Popular

Nara

Nara

Opened on 17 October 1909, it is one of the most historic hotels in Japan. It is partially owned by the West Japan Railway...Read More

Grand Hotel d’Angkor

Grand Hotel d’Angkor

At Angkor Wat - like around the pyramids in Egypt - virtually every hotel group of note operates a (sometimes historic) hotel. The most notable...Read More

Ritz Paris

Ritz Paris

First of all, obtain your very own and personal copy of Marcel Proust’s A La Recherche du Temps Perdu. Inform reception tha...Read More

Bristol Vienna

Bristol Vienna

  When you read 'originally opened', you know that there is something special about the opening date(s) of a hotel. Well, the...Read More

Oriental Kobe

Oriental Kobe

The Oriental's story begins in 1870, shortly after the opening of Kobe Port to foreign ships. The hotel was of western style, located in...Read More