Grand Hotel Treasury – Wien, Österreich (Deutsch)

Grand Hotel Treasury  – Wien, Österreich (Deutsch)
Author

Andreas Augustin

Pages

80

Photographs
Illustrations

over 160 historic and contemporary phrotographs and illustrations

Leather-bound edition

No

Binding

Paperback

ISBN

3-900692-05-X

Size/Weight

120 x 210 mm, 190 g

Also available in

English

Price: € 18.00

Add to cart

Ein "Grand" Hotel

Als das Grand Hotel 1870 eröffnet wurde, war es das erste der heute berühmten Wiener Ringstrassenhotels. 1870 setzte das Wiener Grand Hotel auch neue Standards. Das Haus enthielt alle notwendigen Elemente moderner Hotels: eigene Restaurants, ein Kaffeehaus, eine Bar und diverse Salons. Im Hintergrund arbeitete eine eigene Wäscherei und eine Werkstatt mit diversen Handwerkern, die Pferde der Gäste waren in eigenen Stallungen untergebracht.

Bis dahin war nämlich ein Hotel von internationalem Standard nicht mehr als ein Maison Meublé, ein Haus, das möblierte Zimmer zur Verfügung stellte. Alle Extraleistungen wie Licht (Kerzen), das Gepäck auf das Zimmer bringen (Träger) oder Heizung (Kamin, Holz), die für uns heute selbstverständlich sind, waren gesonderte Dienstleistungen, die separat verrechnet wurden. Für einen reibungslosen Service waren oft die persönlichen Dienstboten der Gäste verantwortlich, die in einfachen Zimmern unter dem Dach Quartier fanden und ihre Herrschaften hier im Hotel genauso wie zu Hause bedienten.

Restaurants waren einem Hotel noch nicht angechlossen, sondern extra verpachtet. Sie galten als wenig profitabel. Als das Table d'hote im Gegensatz zum à la carte eingeführt wurde, also das gleichzeitige Essen mit anderen Hotelgästen gemeinsam im Speisesaal – wurden die Restaurants in Hotels erstmals profitabel. So kam man auf die Idee, an die Vermietung eines Zimmers die Auflage zu knüpfen, mindestens eine Mahlzeit täglich im Hotel einzunehmen. So konnte man die personalintensiven aber umsatzschwachen Hotelrestaurants finanzieren. Mit all seinen Zusatzangeboten wurde das neue Wiener Hotel von seinem Gründer Anton Schneider zurecht Grand Hotel genannt.

Der Name wurde damals übrigens in Österreich erstmals in der Hotellerie verwendet. Auch weltweit betrachtet war das Grand Hotel ein Vorreiter. Andere Grand Hotels wie jene in Oslo und Stockholm wurden erst Jahre später eröffnet.

Begleiten Sie uns auf einem Spaziergang durch die Vergangenheit Wiens und seines ersten und einzigen Grand Hotels.

Andreas Augustin

Andreas Augustin
präsentiert
Grand Hotel Wien Treasury
basierend auf “Grand Hotel Vienna” von Andreas Augustin (1994)
Erste Ausgabe 2002

Mit großem Dank an Franz Donhauser, General Direktor des Grand Hotel, der den Wert der reichen Vergangenheit seines Hotels so sehr schätzte und zu nutzen wusste.
Hans Turnovszky muss hier als Vater des Gesamtprojektes angeführt werden, immer ein Förderer von Famous Hotels.

Vieln Dank auch an Silvia Kahler,PR Direktorin, die so sehr dazu beitrug, dass dieses Buch entstehen konnte.

Otto Scheiner, Doyen der österreichischen Hotellerie, erinnerte sich an seine Zeit im Hotel in den 1930ern.

Copy Editor: Carola E. Augustin

Photos: Grand Hotel Archiv, Famous Hotels Archives, BIldarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Imperial War Museum London.

English edition under the title: Grand Hotel Vienna Treasury

Design: Ramazotti Michelangelo
© Andreas Augustn, Famous Hotels

Book Now

Booking.com

Publisher's recommendations


 

Dear wonderful Readers; 

It is noteworthy that, contrary to all predictions, interest in good books is not dwindling. 

The first copies of THE HALF MOON TREASURY are being released – exclusively to our readers (and before its official launching date). 

We have released a reprint of our successful book THE WESTIN EXCLESIOR ROME, the most famous hotel on Via Veneto. 

The new edition of THE STRAND (Yangon,Myanmar), for example, receives wonderful readers' feedback — thank you for your notes and mails. METROPOLE HANOI and ORIENTAL BANGKOK were relaunched in brand new edtions. The Oriental book is the first to present the (very) complete list of all authors who had ever visited.

We dispatch all our books personally autographed (as you know).

Have a save journey!

Andreas Augustin

aa at famoushotels dot org

‘Wherever you go, try to stay at the most famous hotel, even if you can only afford the smallest room!'

Aristotle Onassis

1906–1975

Greek who rose to become one of the world's most wealthiest men

Most Popular

Prince de Galles

Prince de Galles

The Parisian hotel with two names! And it all started with a kiss! More than anybody else, Edward, the Prince of Wales (1910–1936),...Read More

Grand Hotel d’Angkor

Grand Hotel d’Angkor

At Angkor Wat - like around the pyramids in Egypt - virtually every hotel group of note operates a (sometimes historic) hotel. The most notable...Read More

Grand Hotel Royal (Corinthia Budapest)

Grand Hotel Royal (Corinthia Budapest)

The man with the sign ‘Grand Hotel Royal’ awaits me on the platform at Keleti railway station. He takes my bags and me to the hotel. The...Read More

Ritz Paris

Ritz Paris

First of all, obtain your very own and personal copy of Marcel Proust’s A La Recherche du Temps Perdu. Inform reception tha...Read More

Bristol Vienna

Bristol Vienna

  When you read 'originally opened', you know that there is something special about the opening date(s) of a hotel. Well, the...Read More